Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Lady Vegas Event und Gastronomie UG (haftungsbeschränkt) Restaurant Lady Vegas

Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle mündlichen und schriftlichen Verträge zwischen dem Vertragspartner und dem Restaurant Lady Vegas, Juri-Gagarin-Ring 31, 17036 Neubrandenburg (im folgenden "Restaurant" genannt) für alle damit im Zusammenhang stehenden Leistungen des Restaurants. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle künftigen Reservierungen. Abweichungen werden nicht anerkannt, es sei denn, das Restaurant stimmt diesen ausdrücklich zu.

Leistungen des Restaurants

Das Restaurant ist verpflichtet, die vom Vertragspartner (Gast, Kunden) bestellten und vom Restaurant zugesagten Leistungen zu erbringen.
Der Vertragspartner und seine Gäste dürfen keine Speisen und Getränke zu den Reservierungen mitbringen und keine eigenen Speisen und Getränke im Restaurant konsumieren oder durch Teilnehmer konsumieren lassen. Ausnahmen müssen schriftlich vereinbart werden. In diesem Fall kann das Restaurant die Entrichtung eines angemessenen Entgelts verlangen, mit dem ein Betrag zur Deckung der Gemeinkosten erbracht wird und der entgangene Speisen- und Getränkeumsatz unter Abzug ersparter Aufwendungen honoriert wird. Die Pflicht zur Durchführung der Reservierung und das Erbringen der vereinbarten Leistungen beziehen sich auf die vertraglich vereinbarte Teilnehmerzahl.


Pflichten des Vertragspartners

Restaurantplätze können ausschließlich nur zum Essen reserviert werden. Reservierungen nur zum Trinken können wir für unseren Restaurantbereich nicht berücksichtigen. Der Vertragspartner entrichtet die für die Leistung vereinbarten Preise des Restaurants.
Bei Reservierungen bei denen Zahlung auf Rechnung vereinbart wurde, hat der Vertragspartner den zu entrichtenden Preis spätestens 7 Tage nach Rechnungsdatum zu zahlen. Eine Kostenübenahmeerklärung muss dafür vorliegen. Der Vertragspartner bezahlt für den Fall des Verzuges mit der Zahlungsverpflichtung Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank. Das Restaurant ist berechtigt, den vereinbarten Preis angemessen zu erhöhen, wenn zwischen dem Vertragsschluss und der Durchführung der Reservierung mehr als drei Monate liegen und das Restaurant dem laut Preisliste für derartige Leistungen zu entrichtenden Betrag angepasst hat.

Die Erhöhung darf nicht mehr als 10 %, pro Jahr, für die jeweils vereinbarte Leistung betragen. Übersteigt die Erhöhung den Anstieg der allgemeinen Lebenshaltungskosten in diesem Zeitraum, so ist der Vertragspartner zur Kündigung des Vertrags berechtigt. Die Kündigung muss innerhalb von zehn Werktagen nach Mitteilung der Preiserhöhung schriftlich erfolgen.
Die vereinbarten Preise schließen die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

Rücktritt des Vertragspartners
Der Vertragspartner ist berechtigt, schriftlich, bis 14 Tage vor dem Reservierungstermins kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.
Tritt der Vertragspartner erst zwischen 13 Tagen und 1Tag vor dem Reservierungstermin zurück, ist das Restaurantberechtigt, 35,00 € Stornogebühr pro Person zu erheben, auch bei Reservierungen zum a lacarte. Abbestellung, Stornierung der Speisen und Getränke
Die Berechnung des zuvor genannten Speisenumsatzes erfolgt nach der Formel: Vereinbarter Menüpreis x Teilnehmerzahl.

Die Berechnung des zuvor genannten Getränkeumsatzes erfolgt nach der Formel:
Pauschalisierte Getränkeumsatz x Teilnehmer. Wurde zwischen dem Restaurant und dem Vertragspartner kein Pauschale vereinbart, so wird diese mit 10,00 EUR in Ansatz gebracht. Wenn eine Stornierung der Reservierung nicht erfolgt und keine Personen zum genannten Termin erscheinen, wird eine Nichterscheinungs-Gebühr von pauschal 35,00 € pro Person in Rechnung gestellt. Das Restaurant kann einen höheren Schaden geltend machen, wenn ihm ein solcher entstanden ist.

Rücktritt des Restaurants

Das Restaurant ist berechtigt, vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, wenn ein sachlicher Grund dafür vorliegt. Ein solcher Grund liegt insbesondere vor, wenn der Vertragspartner eine angeforderte Vorauszahlung zum vereinbarten Termin nicht erbracht hat, der Vertragspartner dem Restaurant falsche Angaben über wesentliche Tatsachen, die das Vertragsverhältnis betreffen, gemacht hat; höhere Gewalt, Streiks, Naturkatastrophen oder andere vom Restaurant nicht zu vertretene Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
Bei berechtigtem Rücktritt des Restaurants entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

Änderungen der Teilnehmerzahl und der Reservierungszeit

Die Pflicht zur Erbringung der vereinbarten Leistungen bezieht sich auf die vertraglich vereinbarte Teilnehmerzahl. Das Restaurant akzeptiert darüber hinaus eine Abweichung von der vereinbarten Teilnehmerzahl nach oben, wenn diese Abweichung dem Restaurant angezeigt worden ist und die Kapazitäten des Restaurants für die Bewirtung der höhere Teilnehmerzahlen ausreichend sind. Wenn eine Anzeige nicht rechtzeitig erfolgt, ist das Restaurant nicht verpflichtet, die Anzahl von Personen, die über die vereinbarte Teilnehmerzahl hinausgeht, zu bewirten. Erbringt das Restaurant zusätzliche Leistungen an eine größere Teilnehmerzahl als vereinbart war, wird bei der Berechnung die Zahl der tatsächlich erschienenen Gäste, nicht nur die vertraglich vereinbarte Zahl von Reservierungsteilnehmer zugrunde gelegt. Dies ist unabhängig davon, ob das Erscheinen zusätzlicher Teilnehmer angekündigt war oder nicht.Das Restaurant akzeptiert darüber hinaus eine Abweichung von der vereinbarten Teilnehmerzahl nach unten, wenn dies bis spätesten 5 Tage vor Termin schriftlich mitgeteilt wird. Sollte sich kurzfristig etwas an der Personenzahl ändern, bitten wir um telefonische Mitteilung. Das Restaurant kann dann einen Ausfallschaden geltend machen, wenn ihm ein solcher entstanden ist. Die vereinbarten Anfangs- und Schlusszeiten für die Reservierung sind verbindlich.

Datenschutz

Wir versichern ihnen, dass persönliche Daten im Zuge ihrer Reservierung vertraulich behandelt werden.
Haftung für Links
Alle Links, die nicht auf dieser Domäne liegen, wurden von uns gewissenhaft geprüft. Trotzdem kann es sein, dass uns rechts oder sittenwidrige Inhalte entgangen sind, oder eine Seite ihren Inhalt geändert hat. Sollten Sie über einen von uns gesetzten Link auf oben genannte Inhalte stoßen, so benachrichtigen Sie uns bitte per E-Mail info@lady-vegas.de!
Wir werden den Link dann sofort entfernen! - Danke.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ihr Name, Ihre Anschrift und, soweit verfügbar, Ihre Telefonnummer, E-Mail-Adresse bekannt sein) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Der Widerruf ist zu richten an: Restaurant Lady Vegas, Juri-Gagarin-Ring 31, 17036 Neubrandenburg, E-Mail: info@lady-vegas.de
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Datenschutzerklärung
Erhebung von personenbezogenen Daten
Sie können im Regelfall alle Internetseiten des Restaurant Lady Vegas aufrufen, ohne Angaben über Ihre Person zu machen. Durch die Aufrufe der Internetseite erhält das Restaurant Lady Vegas Nutzungsdaten, die für Sicherungszwecke gespeichert werden und möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Diese Daten werden vom Restaurant Lady Vegas in anonymisierter Form ausgewertet, um das Nutzerverhalten kennen zu lernen und Statistiken aufzustellen. Dabei werden bei allen Maßnahmen die Sicherheitsstandards des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) beachtet. Wenn Sie sich bei uns als Gast anmelden oder durch das Ausfüllen eines Kontaktformulares unsere Tischreservierung nutzen, wird für Sie ein Kundenkonto angelegt. Mit den im Kundenkonto gespeicherten Daten können Sie Tischreservierungsanfragen senden. Sollten Sie sich möglicherweise mit unterschiedlichen Emailadressen registriert haben, können Sie mehrere Kundenkonten haben. Bei der Anmeldung werden Daten wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse erhoben.

Nutzung der personenbezogenen Daten

Die von Ihnen angegeben Daten verwenden wir zur Umsetzung Ihrer Anforderungen (z.B. Reservierung eines Tischs). Ferner nutzen wir Ihre Daten, um Sie über weitere Veranstaltungen und Angebote des Restaurant Lady Vegas zu informieren und bitten Sie bei ausgewählten Veranstaltungen um die (freiwillige) Teilnahme an Kundenbefragungen zur Verbesserung unseres Angebots.
Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre beim Restaurant Lady Vegas gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten, sofern keine gesetzlich vorgeschriebenen Pflichten zur Datenspeicherung entgegenstehen. Für den Fall einer Datensperrung müssen die gesperrten Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden.

Sollten Sie keine weiteren Informationen mehr vom Restaurant Lady Vegas wünschen, können Sie jederzeit der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Ansprache widersprechen.

Anwendbares Recht / Erfüllungsort und Gerichtsstand / Salvatorische Klausel

Es gilt deutsches Recht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen dem Restaurant Lady Vegas und Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Neubrandenburg, sofern der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der ungültigen Bestimmungen tritt die für diesen Fall bestehende branchenübliche Bestimmung, bei Fehlen einer zulässigen branchenüblichen die entsprechende gesetzliche Bestimmung.

01.09.2016